TGA-Planung

Was in der Planungsphase mehr investiert wird, rentiert sich bei der Realisierung und im Betrieb um ein Vielfaches. Gerade die Bauherren profitieren daher von 3D Planungen. Es ist in ihrem ureigenen Interesse, das auch einzufordern. Nur leider fehlen dafür entsprechende Richtlinien als Orientierung.“

„Aus dem Gebäudemodell können wir ohne Aufwand die zweidimensionalen Drucklayouts erzeugen und plotten. Der Clou: Schwierige Details, beispielsweise Durchbrüche, können wir im Plottlayout durch 3D-Ansichten erläutern. Viele Diskussionen, Nachfragen und natürlich Fehler lassen sich so vermeiden.“

Die mit 3D-CAD gelöste Aufgabe ist wesentlich anspruchsvoller, als in der Ebene (2D-CAD) oder im Raum (2½D-CAD) zu zeichnen. Im Computer wird ein virtuelles Modell eines dreidimensionalen Objektes erzeugt. Neben geometrischen werden auch physikalische Eigenschaften simuliert.

Vorteile:

  • Bessere Vorstellung, somit können z.B. Durchbrüche in Unterzügen und Höhenversprünge deutlicher verstanden werden
  • Leitungsverlegung in 3D, daher kann die Trassenbelegung auf einen Knopfdruck erledigt werden
  • Exakt geplante Trassenführung in der horizontalen wie auch in der vertikalen Ebene
  • Genaue und maßgetreue Positionierung / Darstellung von Betriebsmitteln in den Plänen
  • Einfache Abrechnung der Gewerke
  • Erstellung von Rohrnetzberechnungen oder Berechnung von Luftgeschwindigkeiten in Lüftungsanlagen
  • Erstellung von individuellen Lichtvisualisierungen z.B. RGB
  • Exakte Erstellung von Blitzschutz und Fundamenterderpläne
  • Usw.